Donnerstag, 2. August 2012

SENSEO TWIST von Philips

So nach einiger Testzeit kommt hier mein erster Eindruck von der neuen Senseo Twist


Bei trnd hatte ich richtig Glück und darf an dem Produkttest der Senseo Twist von Philips teilnehmen. Ich hatte im Vorfeld ergentlich nicht daran gelaubt es ins Projektteam zu schaffen, aber schon sehr gehofft das es klappt. Und was soll ich sagen, ich bin dabei. Und das freut mich echt ungemein.

Wie ich zu meiner "alten" Senseo kam bzw. wie es eine Senseo zu uns ins Haus geschafft hat:
Bei uns auf Arbeit gibt es Kaffee aus den sogenannten Industriemaschinen, aber leider schmeckt der Kaffee daraus sehr bescheiden. Also haben meine Kollegin und ich beschlossen, wir kaufen uns eine eigene Maschine. Es stand zur Auswahl entweder einer Kapselmaschine oder eine Padmaschine. Nach langem hin und her haben wir uns auf eine Senseo geeinigt. Nach ca. einer Woche hat mir der Kaffee zu Hause nicht mehr geschmeckt, es mußte auch eine Senseo für zu Hause sein. Also hab ich mir eine für zu Hause gekauft. Seit dem trinke ich viel mehr Kaffee, er schmeckt einfach viel besser und ist viel verträglicher.


So und nun zum ersten Eindruck:


Ich hatte mich für das Basic Modell HD7880 in Lime Yellow & White entschieden.




Ich bin davon ausgegangen, dass die Maschine vom Umfang her viele größer ist, weil der Wassertank seitlich an der Maschine steht. Aber es ist ein Irrtum. Sie sieht nicht nur klasse aus sondern ist auch fasst genauso groß wie meine alte. 




Wie ihr auf dem Foto sehen könnt, hat die neue Senseo ein Touch-Display. Die Bedienung auf diesem Feld geht ganz leicht. Anhand der Symbole kann man seinen Kaffee nach den eigenen Wünschen dosieren. Das schöne ist, dass bei ausgeschaltenem Zustand nur der An-"Schalter" zu sehen ist. Die restlichen Bedienelemente verschwinden.


Aber wie schon gesagt, ist es nur der erste Eindruck zur Maschine. Weitere Posts dazu werden sich mit diversen Themen im Speziellen befassen.

Dazu zählen könnte u.a.
- das Design / die Größe
- die versch. Kaffeesorten (auch die brandneuen) / spezielle Padhalter
- die Reinigung der einzelnen Elemente
- der Geschmack/ das Aroma
- vielleicht kommt es auch mal zur Entkalkung (wer weiß)

Wenn ihr speziell irgendetwas wissen wollt, dann schreibt es unten ins Kommentarfeld und ich werde versuchen alles zeitnah zu bearbeiten oder mehreres in einem Post unter zu bringen.



Kommentare:

  1. Thanks, this story is very interesting and absorbing! I'm looking forward to reading your new stories! You wield a formidable pen, my friend!

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,
    ich bin auch dabei und meine Senseo habe ich gestern wieder zurück geschickt, da ich sehr unzufrieden war. Schon von Anfang an gab es bei dem Projekt nur Ärger. Völlig zerkratzt kam sie bei mir an, auf trnd wurden meine Fotos nicht veröffentlicht sondern zu senseo weiter geleitet. Das sich da mal jemand meldet Fehlanzeige :-( Dabei dachte ich das man aus so einem Projekt lernen kann... naja
    Optisch macht sie schon was her, ich hatte sie in schwarz.
    Im direkten vergleich mit meiner "alten" Senseo konnte sie beim Kaffee leider auch nicht mithalten was ich echt Schade fand.
    Mein Bericht folgt auch bald.
    ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
  3. wir sind jetzt auch dabei, sind nachgerückt, weil einer seinen Code nicht eingelöst hat. Bisher sind wir ganz zufrieden, werden sie aber auch wieder zurück schicken. Auf die Dauer kommen wir mit Filterkaffee billiger.

    LG und noch ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen